35 Jahre Traumschiff

Die Crew von "Traumschiff", Foto: obs/ZDF/Dirk Bartling

Seit 1981 schippert nun regelmäßig das „Traumschiff“ durch die Gewässer des deutschen Fernsehens und seitdem bin ich auch Fan. An den ersten Kapitän mag ich mich nicht mehr so richtig erinnern, aber an Viktor und Beatrice dagegen umso mehr. Um damals für Viktor zu schwärmen, war ich noch zu jung. Ich konnte gerade mal auf zwei Beinen stehen. Aber Beatrice war von Anfang meine Lieblingsfigur und es war mein größter Wunsch einmal in ihre Fußstapfen zu treten. Na gut, vor die Filmkamera wollte ich nicht treten, aber als Schiffshostess die Welt entdecken. Und wenn es per Schiff nicht klappen sollte, dann eben per Flugzeug. Gut, 35 Jahre später kann ich sagen: weder das eine noch das andere sollte sein, aber das „Traumschiff“ schaue ich immer noch sehr gern.

Ich freue mich immer, wenn eine neue Folge ausgestrahlt wird und 90 Minuten heile Welt und ein bisschen Kitsch auf mich warten. Natürlich immer mit einer Brise Drama und Humor gewürzt – und dazu eben ein paar Eindrücke von den besuchten Ländern. Ab und zu muss das einfach mal zur Entspannung sein, und wisst ihr eigentlich, dass es noch nie einen Toten auf dem Traumschiff gab?

Ich freue mich jedes Jahr auf die neuen Folgen und mittlerweile hat es sich ja so eingependelt, dass immer am 2. Weihnachtstag und Neujahr jeweils eine neue Folge ausgestrahlt wird.

Dieses Jahr geht es in den neuen Episoden zum einen nach Palau, einem Inselstaat im Pazifischen Ozean, und nach Kuba. Damit greift das Traumschiff übrigens ein neues Reiseziel auf, da Kuba erst seit Kurzem mit einem Kreuzfahrtschiff besucht werden kann.

Und das absolute Highlight zum 35. Jubiläum: Im Frühjahr wird es noch eine zusätzliche Folge geben, die in Tansania und in der Serengeti spielen wird. Neben der bekannten TV-Schiffscrew Kapitän Viktor Burger (Sascha Hehn) und Chefhostess Beatrice (Heide Keller) ist natürlich auch der beliebte Schiffsarzt Dr. Sander (Nick Wilder) und Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt) wieder mit an Bord. Weitere Passagiere stehen auch schon fest: u.a. werden Dietrich Mattausch, Sonsee Neu, Gabriel Raab und Hardy Krüger jr. mit dabei sein.

PS: Das aktuelle „Traumschiff“ ist die MS Amadea der Phönix Reederei. Wer selbst mit dem Schiff reisen möchte, hat eine Auswahl interessanter Routen, die um die ganze Welt gehen.