5 sehenswerte Häfen weltweit

Foto: Linval Ebanks, unsplash.com

Wir stellen Euch heute in unserer neuen Serie die ersten fünf der sehenwertesten Häfen der Welt vor. Die Ordnung ist dabei rein zufällig und stellt keine konrekte Wertung da.

1. Hamburg, Deutschland

Der größte deutsche Seehafen liegt im Norden Deutschlands, genauer gesagt in Hamburg. Gegründet am 7. Mai 1189 ist der Hamburger Hafen heute nach Rotterdam und Antwerpen der  drittgrößte Hafen Europas. Auf der globalen Weltrangliste steht Hamburg aktuell auf Platz 14. Bekannte Highlights des Hafen sind u.a. die Werft Blohm&Voss, in der regelmäßige bekannte Schiffe gewartet werden, die Landungsbrücken in St. Pauli, welche seit 1839 existieren,  die berühmte Hamburger Speicherstadt, die seit 1991 unter Denkmalschutz steht und seit 2015 sogar als UNESCO-Welterbe gilt, die Elbphilhaarmonie und vieles mehr.

© Dirk Vonten / Fotolia.com
© Dirk Vonten / Fotolia.com

2. Sydney, Australien

Port Jackson, wie auch der  Hafen von Sydney genannt wird, gehört wahrscheinlich Dank des Opernhauses und der Sydney Harbour Bridge zu den berühmtesten Hafeneinfahrten der Welt.

Bereits in den 1940er kam der erste Gedanke für ein Opernhaus auf und auch der Platz auf der Halbinsel war schnell gefunden. 1957 gewann der dänische Architekt Jørn Utzon, die Ausschreibung und zwei Jahre später begann der Bau eines der bekanntesten Gebäude der Welt. 1973 wurde das Opernhaus von Königin Elisabeth II. eröffnet. Seit 2007 gehört das Gebäude zum UNESCO-Welterbe. Die Sydney Harbour Bridge wurde zwischen 1924 und 1932 erbaut und hat eine Länge von 503 Metern. Sowohl das Opernhaus als auch die Brücke stehen auf der Australian National Heritage List.

Blick auf den Hafen von Sydney, © DirkR / Fotolia.com
Blick auf den Hafen von Sydney, © DirkR / Fotolia.com

3. New York, USA

Berühmter als Sydney dürfte allerdings dann doch die Hafeneinfahrt von New York sein. Auf dem Weg zum ANleger kommt man an den beiden Inseln Ellis Island und Liberty Island vorbei.

Ellis Island war lange Zeit der Sitz der Einreisebehörde und zwischen 1892 und 1954 kamen über diese Insel knapp 12 Millionen Einwanderer in die USA. Heute befindet sich dort ein Museum zur Geschichte der Einwanderung in die USA. Nur ca. 1,6 km entfernt und mit der Fähre erreichbar ist Liberty Island, Heimat der wohl berühmtesten Lady der Welt – die Freiheitsstatue. Libertas, die römische Göttin der Freiheit begrüßt seit 1886 die Neuankömmlinge in den USA. Übrigens: auf der Tafel, die die Freiheitsstatuein der linken Hand hält, ist das Datum der Unabhängigkeitserklärung eingraviert.

Blick auf die Wasserseite von New York, © MaciejBledowski / Fotolia.com
Blick auf die Wasserseite von New York, © MaciejBledowski / Fotolia.com

[bctt tweet=“Unterwegs in den schönsten Häfen der Welt. Unsere Top5! #hafen #weltweit #kreuzfahrt“]

4. Hongkong, China

Der Blick auf die Skyline von Hongkong vom Schiff aus ist beeindruckend. Vorallem nachts bietet sich ein fantastisches Panoramabild. Abends sollte man sich einen Platz beim Victoria Tower oder auf der Piazza am Hongkong Kulturzentrum suchen und ab 20 Uhr das allabendliche Spektakel aus Audio-, Licht- und Pyrotechnik bestehend beobachten. Ein weiteres Highlight ist die „Avenue of Stars“, die sich entlang der Promenade erstreckt und dem berühmten „Walk of Fame“ in Hollywood nachempfunden ist.

Hafen von Hongkong, © estherpoon / Fotolia.com
Hafen von Hongkong, © estherpoon / Fotolia.com

5. Valletta, Malta

Regelmäßig findet man in den Top-Rankings auch den Hafen von Malta. Die mittelalterlichen Festungen links und rechts sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre bei der Einfahrt und verleiht einem das Gefühl in eine andere Zeit zu reisen. Auch wer kein Frühaufsteher ist, sollte sich an diesem Tag unbedingt den Wecker stellen und sich ein schönes Plätzchen auf dem Schiff sichern und die Einfahrt bei Sonnenaufgang geniessen. Es lohnt sich wirklich!

Hafen von Valletta, © Leonid Andronov / Fotolia.com
Hafen von Valletta, © Leonid Andronov / Fotolia.com