AIDAprima auf dem Weg nach Singapur

AIDAprima auf dem Weg von Nagasaki nach Singapur, aufgenommen vom Fototeam an Bord von AIDAprima mit einer Drohne. Foto: obs/AIDA Cruises/AIDA Cruises/Steffen Bachmann

Am 20. März 2016 hat AIDAprima, das neue Flaggschiff von AIDA Cruises, auf seinem Weg von Japan nach Hamburg seinen ersten Zwischenstopp in Singapur eingelegt.

Am 22. März 2016 geht weiter zur nächsten Etappe. Wenn alles wie geplant klappt, erreicht die AIDAprima am 29. März 2016 bereits den Hafen von Salalah (Oman). In Singapur wurden rund 40 Container mit einem Teil der Erstausrüstung für AIDAprima geladen. Die Überfahrt wird genutzt, um u.a. die Shops der über 2.200 Quadratmeter großen Einkaufspassage AIDA Plaza auszustatten sowie die Kunstgalerie mit den Werken renommierter nationaler und internationaler Künstler einzurichten.

Die rund 900 Crewmitglieder an Bord bereiten während der Überfahrt nach Hamburg außerdem noch in vielen anderen Bereichen alles für den Empfang der ersten Gäste an Bord vor. Licht- und Soundeinstellungen im neuen Theatrium sowie im Beach Club und Four Elements werden getestet und auch das AIDA Show Ensemble hat bereits mit den ersten Proben begonnen.

Unter dem Motto: „Erleben Sie Urlaub neu!“ ist Hamburg ab dem 30. April 2016 Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen von AIDAprima zu den schönsten Metropolen Westeuropas wie London, Paris, Brüssel oder Amsterdam.

Noch vor dem offiziellen Start der ersten Metropolenreisen bietet AIDA Cruises vom 25. bis 29. April 2016 zusätzlich eine 4-tägige Kurzreise ab Hamburg nach Southampton/London an. Diese exklusive Reise ist ab 499 Euro pro Person in der Innenkabine buchbar (AIDA PREMIUM Preis inkl. 50 Euro Frühbucher-Ermäßigung).