Der passende Koffer für eine Kreuzfahrt

Foto: Amos Bar-Zeev, unsplash.com

Immer mehr Menschen, die nach einem außergewöhnlichen Urlaub suchen, entscheiden sich für eine Kreuzfahrt, um die faszinierenden Länder dieser Welt auf dem Schiff zu erkunden und das komfortable Leben an Bord zu genießen. Hier darf natürlich der passende Koffer nicht fehlen. Doch was gibt es bei der Auswahl zu beachten? Welcher Koffer ist geeignet für eine Kreuzfahrt? Welche Größe und welches Material sind empfehlenswert? Dies erfährst Du im folgenden Ratgeber.

Richtigen Koffer für die Kreuzfahrt auswählen

Hinsichtlich der passenden Größe kommt es darauf an, wie lange die Kreuzfahrt andauert. Für längere Reisen empfiehlt sich ein größerer Koffer. Die gute Nachricht lautet zunächst einmal, dass es bei einer Kreuzfahrt im Gegensatz zu Flugreisen in Bezug auf die Menge, das Gewicht und die Maße der Koffer keine Beschränkungen gibt. Wenn der Beginn einer Kreuzfahrt mit einem Flug verbunden ist, müssen die Gewichts-Beschränkungen der Airlines, die sich meist auf 20 bis 23 Kilogramm belaufen, berücksichtigt werden. Dies gilt für den Koffer inklusive Inhalt. Die Wahl des optimalen Koffers spielt eine wichtige Rolle. Immerhin möchtest Du bestimmte Dinge mitnehmen, um Dich einfach rundum wohl zu fühlen. Das Reisegepäck ist in den verschiedensten Varianten erhältlich, doch nicht jedes Exemplar ist für eine Kreuzfahrt praktisch. Zunächst einmal sollte der Koffer nicht zu klein sein, denn neben der Freizeitkleidung werden eventuell auch noch Gala-Outfits, Anzüge oder sonstiges mitgenommen. Eine Reisetasche eignet sich für die Aufbewahrung solch edler Garderobe eher nicht.

Rollkoffer ist für die Kreuzfahrt passend

Rollkoffer sind sehr beliebt, da Trolleys viele Vorteile bieten, die auch auf einem Kreuzfahrt-Schiff genutzt werden können. Trolleys zeichnen sich durch eine sehr gute Manövrierfähigkeit aus. Koffer mit vier Rollen bieten den Vorteil, dass sie sich sowohl auf zwei Rollen hinterher ziehen als auch vor sich herschieben lassen. Letzteres ist auf beengten Räumen oder im Menschengedränge sehr praktisch. Die Teleskopstange ist im Idealfall stufenverstellbar, damit sie an die Körpergröße angepasst werden kann.

Soll es ein Hart- oder Weichschalenkoffer sein?

Rollkoffer bieten für jeden Bedarf und Geschmack das passende Material. Der Hartschalenkoffer liegt klar im Vorteil, wenn es um das Transportieren von leicht zerknitternden Kleidungsstücken oder empfindlichen Gegenständen geht. Der Koffer bietet auch allgemein Schutz für den Inhalt, wenn es beispielsweise regnet. Ein Gepäckstück mit einer weichen Oberfläche hingegen ist nachgiebiger, sodass er sich besser anpasst, was in einer Kabine vorteilhaft sein kann, in der es nicht viel Platz gibt. Auch wertvolle Dinge sind im Koffer vor einem Diebstahl geschützt, da ein Schloss angebracht werden kann. Viele Koffer verfügen über einen Reißverschluss. Hier solltest Du auf die Verarbeitung achten. Im Idealfall ist er mehrfach vernäht, damit gerissene Nähte vermieden werden.

Koffer sollte wasserdicht und widerstandsfähig sein

Da die Koffer bei einer Kreuzfahrt mehrfach ver- und entladen werden, stehen sie gern auch mal auf einem nassen Boden oder müssen Regen standhalten. Insbesondere die kleineren Häfen verfügen nicht immer über regengeschützte Gepäckbereiche. Daher sollte der Koffer wasserdicht und robust sein. Letzteres ist ebenso wichtig, denn der Koffer kann auch über Sand und Kieselsteine transportiert werden, sodass Kratzer nicht auszuschließen sind. Koffer aus Polycarbonat sind robust und eignen sich daher gut. Hartschalen-Koffer schützen den empfindlichen Inhalt besser. Der Nachteil ist jedoch das vor allem bei günstigeren Modellen das höhere Gewicht. Gute Softshell- oder Weichschalen-Koffer sind meistens leichter. Harte Stöße vertragen sie besser als die billigen Hartschalen-Modelle. Der Nachteil liegt hier jedoch darin, dass die Schalen aus Textil-Material dem Druck der Gepäckstücke, die darüber liegen, nachgeben, worunter der Inhalt leiden könnte. Diesen solltest Du bei der Entscheidung zwischen Hart- oder Weichschalenkoffer berücksichtigen.

Foto: Harsh Jadav / Unsplash

Flache Koffer mit einem Fach sind ideal

Der beste Platz, um einen leeren Koffer auf einer Kreuzfahrt zu verstauen, damit er nicht im Weg steht, ist unter dem Bett. Wer zu zweit unterwegs ist, sollte unterschiedlich große Koffer verwenden. Diese passen ineinander und nehmen dadurch nur die Hälfte an Platz weg. Zudem ist es praktischer, wenn der Koffer nur über ein Innenfach verfügt. In einer Schiffskabine ist außer am Bett oftmals nirgends genügend Platz, um den Reisekoffer komplett aufzuklappen. Bei Gepäckstücken mit nur einem Fach reicht die halbe Fläche, um an den gesamten Inhalt zu gelangen. Der Deckel des Koffers muss bei diesen Exemplaren nur auf- und nicht umgeklappt werden.

Was darf bei einer Kreuzfahrt nicht im Koffer vorhanden sein?

Ein Verbot gilt nicht nur für gefährliche Gegenstände wie Messer, Waffen, Munition und Feuerwerk, da sie ein Sicherheitsrisiko darstellen, sondern bei vielen Reedereien auch für einen Fön, Lockenstab, ein Glätteisen, eine Heizdecke, Steckerleisten oder andere Geräte, die Hitze erzeugen. Tiere, Lebensmittel sowie alkoholische Getränke sind an Bord ebenfalls nicht erlaubt. Die genauen Vorschriften variieren je nach Reederei, sodass es ratsam ist, nachzufragen. Das Personal darf die Passagiere und deren Gepäck durchsuchen. Zudem ist es berechtigt, Gegenstände sicherzustellen und nicht zurückzugeben, die für die Passagiere, Besatzung oder das Schiff als Sicherheitsrisiko gelten. Bei Schusswaffen kommt es zu einer sofortigen Ausschiffung.

Kofferanhänger anbringen

Bei den Reiseunterlagen ist in der Regel ein Kofferanhänger dabei. Dieser dient der Identifikation des Gepäckstückes. Darauf kannst Du Deinen Name, das Reisedatum, den Einschiffungshafen und die Kabinennummer notieren. Bringe den Anhänger dann an Deinem Koffer an. Wenn Du ihn bei der Einschiffung abgibst, wird er Dir nach der Sicherheitskontrolle vor oder in die Kabine gestellt. Ein guter Tipp ist es, wenn mehrere Personen verreisen, die Kofferinhalte zu mischen. Wenn ein Koffer verloren geht oder zu spät auf das Schiff verladen wird, habt ihr die Hälfte eurer Sachen zur Hand. Am Ende der Kreuzfahrt wird das Gepäck meist am Vorabend vor die Kabine gestellt und das Bordpersonal sammelt es ein.

Fazit

Dies waren die besten Tipps, welcher Koffer sich für eine Kreuzfahrt eignet. Im Allgemeinen ist ein robuster Koffer empfehlenswert, der flach ist und somit in der Kabine unter dem Bett verstaut werden kann sowie der bei Regen nicht durchnässt. Die Wahl des Materials hängt von den eigenen Vorlieben sowie vom Inhalt ab. Ein Schloss am Koffer kann vor einem eventuellen Diebstahl schützen.

1 Antwort