Libanon – ein Land mit Charme

Platz in Beirut

Das kleine Land Libanon bietet vielzählige, außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten und nebenher unterschiedliche Aktivitäten.

Die Menschen im Libanon

Die Menschen im Libanon finden stets Gelegenheiten, das Leben zu genießen. Familien tanzen, feiern und singen bereits in der Mittagszeit. Der Bus wird zu Ausflügen genutzt oder die hauseigene Terrasse zum Aufenthalt langer  Sommerabende. Anschläge ändern hieran nichts, denn in diesem Land wird das Leben gelebt und das sogar in der Nacht. In diesem Chaos wird überlebt und gelebt.

Sehenswürdigkeiten

An kulturellen Sehenswürdigkeiten fehlt es im Libanon nicht. Jahrtausendalte stetiger Besiedlung hinterließen von dieser Art eine große Anzahl. Die Hinterlassenschaften begannen bereits in der Steinzeit und ziehen sich bis heute hin. Spuren der Ägypter, Römer, Griechen, Franzosen und vielen anderen haben Libanon geformt. 

Baalbeck

Sogar in Sachen Natur  steht das Land nicht hinten an. Dazu gehört die imposante Jeita-Grotte. Diese riesige Grotte liegt im Vorderen Orient und die schönste im ganzen Land. Die Grotte befindet im Tal des Nahr el-Kalb, nur kurze 18 km nördlich von Beirut und von der Küste kleine 5 km entfernt. Der Eingang ist bereits umwerfend, Musik begleitet den Besucher in das Innere der Grotte, die sich in wahrer Pracht zeigt. Ein Besuch ist ein unbedingtes Muss, wenn die Reise in den Libanon geht.  

Die Altstadt Tripoli zeigt sich in einem orientalischen Stil, die der Krieg weitgehend nichts anhaben konnte. Einige Gebäude zeigen sich kunstvoll mit weißer und schwarzer Stein Verzierung.   

Baalbeck kann sich mit antiken Hinterlassenschaften durch Rom, Ägypten und Griechenland rühmen. Jedoch stellen die gewaltigen Bauten in Baalbeck alles in den Schatten und sind der größte Schatz im Libanon. Die Tempel sind die größten und  erhabensten, die jemals erschaffen wurden. Viele davon sind bis heute gut erhalten.   

In der Tyros laden zwei römische Ruinen zur Besichtigung ein. An der Küste ein  Tempel und ein Hippodrom, in dem Pferderennen oder Theaterspiele stattfinden.

Hafen in Tyros

Die Stadt Byblos ist bereits 7000 Jahren alt und somit die älteste bewohnte Stadt weltweit. Die typischen roten Ziegeldächer und gelben Steinmauern zeichnen die Stadt.   

Die Zedernwälder sind an Faszination nicht zu überbieten. Diese zeigen eine einzigartige Flora und Fauna. Das nördliche heilige Tal Wadi Qadisha umfasst  knapp 400 Bäume dieser Kiefern. Von diesen uralten Nadelbäumen weisen zehn ein Alter von über 1.000 Jahren auf und zwei der Bäume sind über 3.000 Jahre alt.

Das nächtliche Leben  

In der libanesischen Hauptstadt Beirut brodelt täglich das Nachtleben. Neue Cafés, Clubs und Bars laden zum Feiern, tanzen und Vergnügen ein. In alteingesessenen Lokalen werden endlos Musik und traditionelle Shows geboten. Obwohl an jeder Ecke schwer bewaffnete Soldaten positioniert sind, nutzen die Libanesen jede Abwechslung und die wird in Beirut ausreichend geboten.  

Shopping-Straße in Beirut

Libanon ist voll mit Gefühlen und dennoch unbändig. Ein Mitreißen ist unvermeidlich und ein unvergessliches  Abenteuer unumgänglich.


ANZEIGE