Mit Color Line Oslos exklusive Seite entdecken

In Oslos Opernhaus bestaunen Besucher Aufführungen wie Schwanensee oder lauschen einem Orchester. Quelle: Innovation Norway / Christopher Hagelund / Color Line

Die norwegische Hauptstadt Oslo bietet anspruchsvollen Reisenden eine spannende Kombination aus beeindruckender Architektur, Kunst- und Kulinarik-Angeboten der Extraklasse sowie Naturerlebnissen zwischen Fjord und Holmenkollen. Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, bucht eine Mini-Kreuzfahrt in einer Fünf-Sterne-Kabine mit nonstop Meerblick und Gourmet Dinner oder eine Oslo-Städtereise mit Übernachtung im Luxushotel.

Die exklusiven Attraktionen und Angebote Oslos lassen keine Wünsche offen. Zum Shoppen besuchen Urlauber das zentral gelegene „Paleet“ – eines der ehrwürdigsten Modehäuser der Stadt. Lange Zeit diente das Gebäude als Residenz für das norwegische Königshaus. 1990 öffnete das Warenhaus zum ersten Mal seine Türen und gewährt seitdem Zugang zu zahlreichen Mode- und Lifestylegeschäften, Bars, Cafés und Restaurants.

Auch kulinarisch hat die Metropole einiges zu bieten. „Maaemo“ (altnordisch für „Mutter Erde“) ist das erste und einzige Restaurant Norwegens, dem drei Sterne vom Guide Michelin verliehen wurden. Hier werden vor allem norwegische Spezialitäten aus hochwertigen Bio-Zutaten zubereitet. Abends genießen Reisende einen Drink in der „Voksenåsen Bar & Terrace“. Bei einer Lage von 500 Metern über dem Meeresspiegel gibt es die beeindruckende Aussicht inklusive.

Kulturliebhaber sehen sich eine Vorstellung im Neuen Opernhaus am Fjord der Bjørvika-Bucht an. Das einem treibenden Eisberg nachempfundene Gebäude ist aufgrund seiner Architektur schon einen Besuch wert. Ballett- und Theateraufführungen sowie klassische Konzerte gehören zum Programmangebot der Oper.

Für einen vierstündigen Aufenthalt in Oslo bietet Color Line eine Mini-Kreuzfahrt an Bord von „Color Magic“ oder „Color Fantasy“ ab Kiel. Anspruchsvolle Urlauber übernachten in einer komfortablen Fünf-Sterne-Kabine, beispielsweise in der 35 Quadratmeter großen Owner’s Suite mit Meerblick. Gäste der Fünf-Sterne-Kabinen nehmen ihr Frühstück im Observation Club ein, von wo sie die Aussicht auf den Fjord genießen. Im à la Carte Restaurant Oceanic und im Cosmopolitan/Manhattan Gourmet Restaurant erwarten sie kulinarische Highlights bereits auf der Überfahrt. Die Mini-Kreuzfahrt „Gourmet“ gibt es ab 240 Euro pro Person.

Wer länger bleiben möchte, bucht die dreitägige Oslo-Städtereise ab Kiel inklusive zwei Übernachtungen an Bord und einer Nacht mit Frühstück in einem Hotel, zum Beispiel im Designhotel „The Thief“ im trendigen Shoppingviertel Akerbrygge. Die Oslo-Städtereise „Premium“ kostet ab 624 Euro pro Person.

[wpshortcodead id=“5a853215558c8″]