Mittag ist, wenn das Horn der Queen Mary 2 ertönt

Queen Mary 2, Foto: © Nikolai Varbanov / Fotolia.com

Für dreieinhalb Wochen gastiert die legendäre Queen Mary 2 in Hamburg und damit das auch jeder erfährt, ertönt in dieser Zeit Punkt 12 immer das Schiffshorn.

Seit Freitag, dem 29. Mai 2016 liegt die Queen Mary 2 in der bekannten Hamburger Werft Blohm + Voss zur größten Überholung in der Geschichte der Reederei Cunard. Bis zum 17. Juni 2016 wird das Kreuzfahrtschiff durchgecheckt. In der Zeit können Touristen und Hamburger jeden Tag um 12 Uhr das Schiffshorn hören. Auf hoher See erreicht es eine Hörweite von 18 km, d.h. bei guten Windverhältnissen ist das Signal auch in Rahlstedt, Fuhlsbüttel oder in den Elbvororten zu hören.

„Die Menschen in dieser Stadt haben die Queen Mary 2 als „ihr“ Schiff ins Herz geschlossen und zum schwimmenden Wahrzeichen Hamburgs gemacht. Für uns ist es immer eine große Ehre in Hamburg einzulaufen und wir möchten mit dieser in der Hansestadt noch nie dagewesenen Aktion gerne etwas zurückgeben.“

Anja Tabarelli, Deutschland-Chefin Cunard Reederei

Auf der Werft schreiten die Arbeiten unterdessen planmäßig voran. Da das Trockendock ELBE 17 genau gegenüber den Landungsbrücken liegt, strömten bereits am ersten Wochenende Tausende Hamburger und Touristen dorthin, um sich die „Königin der Meere“ im Dock vis-a-vis anzuschauen.