Spektakuläre Taufe der AIDAprima

Taufe AIDAprima am 07.05.2016 in Hamburg, Foto: obs/AIDA Cruises/Ulrich Perrey

Am letzten Samstag war es endlich soweit: im Rahmen des 827. Hamburger Hafengeburtstag erlebten 1,6 Millionen Besucher eine der spektakulärsten Taufinszenierungen der Kreuzfahrtgeschichte. Wer nicht Vorort war, konnte die Taufe der AIDAprima im Fernsehen, im Internet oder via Facebook verfolgen.

Getauft wurde die AIDAprima von der Schauspielerin Emma Schweiger (Tochter von Til Schwweiger) mit den Worten:

„Du schönes Schiff, ich taufe dich auf den Namen AIDAprima. Ich wünsche dir, deinen Gästen und deiner Crew allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.“

Emma Schweiger und Kapitän Detlev Harms bei der Taufe der AIDAprima,  Foto: obs/AIDA Cruises
Emma Schweiger und Kapitän Detlev Harms bei der Taufe der AIDAprima, Foto: obs/AIDA Cruises

Mit einer faszinierenden Musik- und Lichtinszenierung sowie einem fulminanten Feuerwerk über der Festmeile des Hamburger Hafens war die Taufe ein voller Erfolg. Die AIDAprima war aber nicht alleine in Hamburg, sondern wurde von AIDAaura begleitet.

„Die AIDAprima Schiffstaufe war für mich ein emotionaler Moment – ich bin sehr stolz auf unser neues Schiff. Das riesige Interesse der Öffentlichkeit spiegelt die Faszination Kreuzfahrt wider, das freut uns sehr. Vor 20 Jahren – 1996 – hat AIDA mit dem Konzept der entspannten Kreuzfahrt eine Revolution auf dem Meer ausgelöst. Mit AIDAprima und den drei folgenden Neubauten betreten wir erneut Neuland im Tourismus und werden dem deutschen Kreuzfahrtmarkt weitere Wachstumsimpulse geben.“

Felix Eichhorn, President AIDA Cruises

AIDAprima absolviert vollständigen Testlauf für LNG-Betrieb in Hamburg erfolgreich

Aber nicht nur die Taufe war am Wochenende ein Highlight bei AIDA Cruises: die AIDAprima durchlief einen vollständigen Testlauf des LNG-Betriebs und hat diesen Test erfolgreich und reibungslos bestanden. Das neue Kreuzfahrtschiff kann damit emissionsarm und umweltfreundlich mit Flüssigerdgas (LNG = liquefied natural gas) im Hafen betrieben werden. Im Vergleich zur Nutzung von herkömmlichem Marinediesel mit 0,1 Prozent Schwefelgehalt werden die Emissionen bei der Nutzung von LNG nochmals deutlich gesenkt. Der Ausstoß von Schwefeloxiden und Rußpartikeln wird gänzlich vermieden. Die Emission von Stickoxiden verringert sich um bis zu 80 Prozent und die CO2-Emissionen werden um 20 Prozent reduziert.

AIDAprima absolvierte erfolgreich den ersten LNG Betrieb, Foto: obs/AIDA Cruises
AIDAprima absolvierte erfolgreich den ersten LNG Betrieb, Foto: obs/AIDA Cruises

Nach Genehmigung der Umweltbehörde läuft auch der Praxistest zur vollsten Zufriedenheit

Somit ist die AIDAprima weltweit das erste Kreuzfahrtschiff, dass im Hafen umweltfreundlich mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden kann. Dadurch werden die Emissionen während der Liegezeiten maßgeblich reduziert. Die Vorbereitungen und weitere Genehmigungsverfahren wie zum Beispiel im Hafen Rotterdam sind in vollem Gange, für Southampton, Le Havre und Zeebrügge sind die Genehmigungen bereits erteilt.

„Wir glauben an LNG als den saubersten fossilen Brennstoff. Mit AIDAprima versorgen wir als weltweit erste Kreuzfahrtreederei ein Schiff im Hafenbetrieb emissionsarm mit LNG und stellen damit erneut unsere Innovationskraft unter Beweis. Ich bin überzeugt, dass unser Weg auch ein klares Signal an die Häfen und LNG-Produzenten ist, in die notwendige Infrastruktur zu investieren.“

Felix Eichhorn, President AIDA Cruises

Mit der nächsten Schiffsgeneration, die 2019/2020 in Dienst gestellt wird, geht AIDA noch einen Schritt weiter. Diese wird mit dem Konzept „Green Cruising“ bereits zu 100 Prozent mit LNG betrieben werden.